CDU fordert Sporthallenbau in Holtgast

Juni 20, 2021

Siebo Siebelts und Enno Ihnen bringen entsprechenden Antrag in die Samtgemeinderatssitzung ein

Holtgast ist ein attraktiver Wohnort, der sich mit steigenden Einwohnerzahlen positiv entwickelt. Nach Ansicht des Holtgaster Gemeinderatsmitglieds Enno Ihnen hinkt aber die Infrastruktur hinter den anderen Gemeinden der Samtgemeinde Esens hinterher.

Das wird besonders im Bereich des Schulsports deutlich. So sind die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Holtgast gegenüber denen in den anderen Orten der Samtgemeinde durch das Fehlen einer Sporthalle benachteiligt. Sie erhalten ihren Sportunterricht nicht vor Ort, sondern in der Grundschule Dunum. Dorthin werden sie mit einem Bus hin- und hergefahren. Das ist auch aus ökologischen Gesichtspunkten eine fragwürdige Praxis. Es geht auch kostbare Zeit für den Sportunterricht selber verloren.

Da der Grundschulstandort Esens-Süd konstante Schülerzahlen aufweisen kann und auch der Kindergartenbereich entsprechend ausgelastet ist, mache die Schaffung einer Sporthalle, nach Ansicht von Ihnen, auch langfristig Sinn. Auch örtliche Vereine könnten neue sportliche Aktivitäten anbieten. Im Vergleich zu den Schulstandorten Dunum, Stedesdorf und Werdum sei Holtgast schlechter gestellt. Das wolle er verändern und plädiere dafür, auch im Rahmen der Gleichberechtigung, die Möglichkeit des Sportunterrichtes vor Ort in Holtgast zu schaffen. 

Sein Vorschlag wird von der CDU-Fraktion im Samtgemeinderat unterstützt, Siebo Siebelts, Fraktionsvorsitzender der CDU im Samtgemeinderat Esens, hat den Antrag deshalb auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung setzen lassen. Ziel ist es, die Verwaltung zu beauftragen, die Möglichkeiten eines Sporthallenbaus in Holtgast zu prüfen. Die CDU-Fraktion im Samtgemeinderat würde sich freuen, dafür eine breite Mehrheit auch aus den anderen Fraktionen zu finden.